Gyrosauflauf mit Tzatziki

Für alle Fans des Fast-Food-Lieblings Gyros! Hier aber diesmal in einer leichten Variante und ich  muss sagen es geht zwar nichts über einen tollen Gyros Teller beim Griechen aber diesen Auflauf sollte man einfach mal probiert haben!

Zutaten für ca. 4 Portionen:
  • 800 g Schweinefilet
  • 4 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Rapsöl
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 1 EL gehackter Oregano
  • Gyrosgewürz
  • 2 große rote Paprika
  • 400 g Weißkohl
  • 4 EL Saure Sahne
  • 120 g Schafskäse light
  • 1/2 Salatgurke
  • 300 g Joghurt, 0,1% Fett
  • 3 EL Magerquark
Zubereitung:
  • Schweinefilet trocken tupfen und in Streifen schneiden.
  • Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  • 2 Knoblauchzehen klein hacken.
  • Öl mit Brühe und Knoblauch verrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano und Gyrosgewürz kräftig würzen.
  • Schweinefilet mit Marinade in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  • Für ca. 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden.
  • Weißkohl putzen, vierteln, den Strunk entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  • Eine große Pfanne erhitzen.
  • Fleisch-Zwiebel-Masse portionsweise darin ca. 5 Minuten rundherum anbraten.
  • Weißkohl- und Paprikastreifen mit gebratenem Fleisch weitere ca. 5 Minuten braten.
  • Mit saurer Sahne verfeinern.
  • Und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver ab schmecken.
  • Das ganze in eine Auflaufform geben.
  • Backofen auf 200 Grad (Gas: Stufe 3, Umluft: 180 Grad) vorheizen.
  • Schafskäse zerbröseln und über den Auflauf geben.
  • Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen.
  • Den restlichen Knoblauch klein hacken.
  • Gurke schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Joghurt mit Quark, Knoblauch und Gurkenstücken verrühren.
  • Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Tzatziki zum Gyrosauflauf servieren.
  • Dazu passt Toast oder Baguette.
Guten Appetit!!!

 Quelle: Kochen mit Weight Watchers
 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen